Bild 1Bild 2Bild 3Bild 4Bild 5Bild 6

Spielort - Hirschau

Zurück zur SpielortübersichtZurück zur Spielortübersicht

Hirschauin 80805 München

Der Name „Hirschau“ geht auf den früheren Wildreichtum der Isarauen nördlich der Stadt zurück und ist seit 1808 auf den Stadtkarten eingetragen. Im Jahr 1840 eröffnete hier ein Münchner Wirt die Gaststätte „Zum Hasenstall“ und versorgte die Arbeiter der „Maffei´schen Maschinenbauanstalt“ mit Speisen und Getränken. Zwanzig Jahre später wurde sie bereits als Ausflugslokal in einem Reiseführer erwähnt und ist heute immer noch ein beliebtes Ziel von Spaziergängern und Ausflüglern.

Anfang des Jahres 2013 wurde die Hirschau renoviert und erstrahlt unter der Leitung der neuen Eigentümer, der Familien Hagn & Spendler, in neuem Glanz. Den Gästen wird nicht nur eine gehobene Küche mit gekochten und gegrillten Spezialitäten, sondern auch eine vielfältige Auswahl an bayerischen Gerichten in familienfreundlicher Atmosphäre geboten.

Großer Wert wird darauf gelegt, dass die Gäste sich wohlfühlen. Hier erleben Sie ein Stück Münchener Tradition, kombiniert mit einer modernen Küche: Von traditionsreichen, bayerischen Rinderspezialitäten, saftigen Steaks vom Lavasteingrill bis hin zu den himmlischen Desserts zum Kombinieren, erwarten Sie in der Hirschau wunderschöne, gepflegte Räumlichkeiten und freundliche Mitarbeiter.


Das Menü für VIVA LA MUERTE in der Hirschau:

Tapas-Variation:
Spanische Tortilla mit Salsa, Andalusische Fleischbällchen in Tomaten-Chili, Serrano Schinken und Manchego-Käse
***
Spanische Kichererbsen-Suppe
***
Gegrillter Rücken vom Iberico-Schwein mit Zweierlei von der Bohne, Madeira-Jus und Chorizo
***
Dessert-Variation:
Crema Catalana, Spanischer Mandelkuchen und Karamell-Eis


HIRSCHAU München
Ludwig Hagn und Stephanie Spendler
Gaststätten Betriebs oHG
Gyßlingstraße 15
80805 München

Tel. +49(0)89 360 90 49-0

Spieltermine Hirschau

Datum Stück Spielort Preis Buchung
Fr 05.02.202119:00 Uhr WIENER BRUT MünchenHirschau 79,00 EURMenü &
Aperitif inkl.
Anzahl:
Tickets bestellen Karten erhältlich Informationen zum Stück Menü-Informationen
WIENER BRUT
Fenster schließen
von Markus Menzel
WIENER BRUTWien bleibt Wien? Die traditionsgeprägte Wiener Kaffeehauskultur befindet sich im Umbruch. Der ehemalige Rotlichtbaron, Tohon Ludovico Turacek, kauft die legendärsten Wiener Kaffeehäuser auf und lässt sie nach seinen eigenen, progressiven Vorstellungen renovieren. Ein Tabubruch mit Folgen: Das Turaceks Café Central kann zunächst nicht eröffnet werden, denn der "schöne Klaus", Turaceks Mitarbeiter, liegt dort ermordet im Festsaal! Über ihm baumeln hunderte tote Ratten und der Täter hinterlässt eine perfide Nachricht: Es werden weitere Tote folgen ... Ausgerechnet jetzt ist Polizeidirektor Konarek erkrankt und gezwungen, sich vertreten zu lassen. Von einer zwielichtigen Chefinspektorin, die nichts dagegen tun kann, dass sich die Situation immer weiter zuspitzt. Wird man in Wien jemals wieder Kaffeehaus-Müßiggang auf höchstem Niveau betreiben können? Es sieht nicht danach aus!
MEHR ÜBER UNS
Gästebuch
Gästebuch
Fotos & Videos
Fotos & Videos
Unsere Spielorte
Unsere Spielorte
FAQ
FAQ
Hier geht es zu unserem Online-Gästebuch. Schreiben Sie uns, wir freuen uns über Ihren Eintrag! weiterweiter
Lust auf mehr Eindrücke von unseren Veranstaltungen? Hier geht es zu unseren Fotos & Videos!weiterweiter
Alles ist festlich dekoriert, die ersten Gäste treffen ein...steht da nicht ein Mann mit einem Stierkopf?weiterweiter
Wie verläuft so ein Abend genau? Gibt es einen Dresscode? Die Antworten auf die wichtigsten Fragen!weiterweiter
Home Stücke Gästerollen Presse Team Netzwerk AGB Impressum Ticket-Hotline: +49 8382 999 40 99 info@zimtundzyankali.de