Bild 1Bild 2Bild 3Bild 4

Spielort - Cafe Luitpold

Zurück zur SpielortübersichtZurück zur Spielortübersicht

Cafe Luitpoldin 80333 München

1888 öffnet eines der mondänsten Kaffeehäuser Europas seine Pforten: Das Cafe Luitpold in München. Das Palastcafé wird rasch zu einem Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens - bis zu seinem Niedergang im Zweiten Weltkrieg. Anfang der 1960-er Jahre bringt die Unternehmerfamilie Buchner-Schmitz das Traditionshaus erneut zum Blühen und sorgt seither dafür, dass es sich immer wieder neu erfindet. Heute präsentiert sich das Luitpold als Ort kulinarischer Entdeckungen, als Forum für Literatur und Kunst, als Tanzboden für Tangofreunde.

Das Cafe Luitpold liegt im prachtvollen Brienner Quartier. Es gehört zu den wenigen berühmten europäischen Grand Cafés, denen es gelungen ist, gute alte Traditionen ins 21. Jahrhundert zu retten und ihre klangvollen Namen auch heute mit Kaffeehausleben zu füllen. Das Caffe Greco in Rom gehört dazu, das Gijón in Madrid, das Procope in Paris, das Central in Wien - und das Cafe Luitpold in München. Ein urbanes Kaffeehaus, das Charme, Stil und Weltoffenheit mit Tradition und Leidenschaft für gutes Essen verbindet.

Helle, sanfte Töne prägen das stilvolle Ambiente, in dem nicht nur köstliche Kaffeespezialitäten und die berühmten Pralinen und Kuchen serviert werden. Das Küchenteam überrascht mit einer abwechslungsreichen Karte, auf der traditionelle, aber auch raffiniert zubereitete Gerichte, zu finden sind. Dabei wird großer Wert auf die Regionalität und Qualität der Produkte gelegt.

Der atmosphärische Palmengarten mit seiner 12 Meter hohen Glaskuppel ist der ideale Aufführungsort für die Krimis von ZIMT & ZYANKALI.


Das Menü bei WIENER BRUT im Cafe Luitpold:

Wiener Suppentopf
Wurzelgemüse / Rindfleisch / Kräuter / Nudeln
***
Palatschinken
Mit Letschogemüse gefüllt / Tomatenragout / Bergkäse
***
Kalbsteak gegrillt
Kräuterpolenta / Trüffeljus / Steinpilze
***
Esterházy-Schnitte
Frische Beeren / Mascarponeeis

Cafe Luitpold
Brienner Straße 11
80333 München

Tel.: 089-2428750
Fax: 089-24287510

Geschäftsführung: Dr. Stephan Meier

E-Mail: info@cafe-luitpold.de

Spieltermine Cafe Luitpold

Datum Stück Spielort Preis Buchung
Fr 10.02.202319:00 Uhr WIENER BRUT MünchenCafe Luitpold 89,00 EURMenü &
Aperitif inkl.
Anzahl:
Tickets bestellen Karten erhältlich Informationen zum Stück Menü-Informationen
WIENER BRUT
Fenster schließen
von Markus Menzel
WIENER BRUTWien bleibt Wien? Die traditionsgeprägte Wiener Kaffeehauskultur befindet sich im Umbruch. Der ehemalige Rotlichtbaron, Tohon Ludovico Turacek, kauft die legendärsten Wiener Kaffeehäuser auf und lässt sie nach seinen eigenen, progressiven Vorstellungen renovieren. Ein Tabubruch mit Folgen: Das Turaceks Cafe Central kann zunächst nicht eröffnet werden, denn der "schöne Klaus", Turaceks Mitarbeiter, liegt dort ermordet im Festsaal! Über ihm baumeln hunderte tote Ratten und der Täter hinterlässt eine perfide Nachricht: Es werden weitere Tote folgen ... Ausgerechnet jetzt ist Polizeidirektor Konarek erkrankt und gezwungen, sich vertreten zu lassen. Von einer zwielichtigen Chefinspektorin, die nichts dagegen tun kann, dass sich die Situation immer weiter zuspitzt. Wird man in Wien jemals wieder Kaffeehaus-Müßiggang auf höchstem Niveau betreiben können? Es sieht nicht danach aus!
Sa 11.02.202319:00 Uhr WIENER BRUT MünchenCafe Luitpold 89,00 EURMenü &
Aperitif inkl.
Anzahl:
Tickets bestellen Karten erhältlich Informationen zum Stück Menü-Informationen
WIENER BRUT
Fenster schließen
von Markus Menzel
WIENER BRUTWien bleibt Wien? Die traditionsgeprägte Wiener Kaffeehauskultur befindet sich im Umbruch. Der ehemalige Rotlichtbaron, Tohon Ludovico Turacek, kauft die legendärsten Wiener Kaffeehäuser auf und lässt sie nach seinen eigenen, progressiven Vorstellungen renovieren. Ein Tabubruch mit Folgen: Das Turaceks Cafe Central kann zunächst nicht eröffnet werden, denn der "schöne Klaus", Turaceks Mitarbeiter, liegt dort ermordet im Festsaal! Über ihm baumeln hunderte tote Ratten und der Täter hinterlässt eine perfide Nachricht: Es werden weitere Tote folgen ... Ausgerechnet jetzt ist Polizeidirektor Konarek erkrankt und gezwungen, sich vertreten zu lassen. Von einer zwielichtigen Chefinspektorin, die nichts dagegen tun kann, dass sich die Situation immer weiter zuspitzt. Wird man in Wien jemals wieder Kaffeehaus-Müßiggang auf höchstem Niveau betreiben können? Es sieht nicht danach aus!
Sa 11.03.202319:00 Uhr WIENER BRUT MünchenCafe Luitpold 89,00 EURMenü &
Aperitif inkl.
Anzahl:
Tickets bestellen Karten erhältlich Informationen zum Stück Menü-Informationen
WIENER BRUT
Fenster schließen
von Markus Menzel
WIENER BRUTWien bleibt Wien? Die traditionsgeprägte Wiener Kaffeehauskultur befindet sich im Umbruch. Der ehemalige Rotlichtbaron, Tohon Ludovico Turacek, kauft die legendärsten Wiener Kaffeehäuser auf und lässt sie nach seinen eigenen, progressiven Vorstellungen renovieren. Ein Tabubruch mit Folgen: Das Turaceks Cafe Central kann zunächst nicht eröffnet werden, denn der "schöne Klaus", Turaceks Mitarbeiter, liegt dort ermordet im Festsaal! Über ihm baumeln hunderte tote Ratten und der Täter hinterlässt eine perfide Nachricht: Es werden weitere Tote folgen ... Ausgerechnet jetzt ist Polizeidirektor Konarek erkrankt und gezwungen, sich vertreten zu lassen. Von einer zwielichtigen Chefinspektorin, die nichts dagegen tun kann, dass sich die Situation immer weiter zuspitzt. Wird man in Wien jemals wieder Kaffeehaus-Müßiggang auf höchstem Niveau betreiben können? Es sieht nicht danach aus!
Sa 25.03.202319:00 Uhr WIENER BRUT MünchenCafe Luitpold 89,00 EURMenü &
Aperitif inkl.
Anzahl:
Tickets bestellen Karten erhältlich Informationen zum Stück Menü-Informationen
WIENER BRUT
Fenster schließen
von Markus Menzel
WIENER BRUTWien bleibt Wien? Die traditionsgeprägte Wiener Kaffeehauskultur befindet sich im Umbruch. Der ehemalige Rotlichtbaron, Tohon Ludovico Turacek, kauft die legendärsten Wiener Kaffeehäuser auf und lässt sie nach seinen eigenen, progressiven Vorstellungen renovieren. Ein Tabubruch mit Folgen: Das Turaceks Cafe Central kann zunächst nicht eröffnet werden, denn der "schöne Klaus", Turaceks Mitarbeiter, liegt dort ermordet im Festsaal! Über ihm baumeln hunderte tote Ratten und der Täter hinterlässt eine perfide Nachricht: Es werden weitere Tote folgen ... Ausgerechnet jetzt ist Polizeidirektor Konarek erkrankt und gezwungen, sich vertreten zu lassen. Von einer zwielichtigen Chefinspektorin, die nichts dagegen tun kann, dass sich die Situation immer weiter zuspitzt. Wird man in Wien jemals wieder Kaffeehaus-Müßiggang auf höchstem Niveau betreiben können? Es sieht nicht danach aus!
MEHR ÜBER UNS
Gästebuch
Gästebuch
Fotos & Videos
Fotos & Videos
Unsere Spielorte
Unsere Spielorte
FAQ
FAQ
Hier geht es zu unserem Online-Gästebuch. Schreiben Sie uns, wir freuen uns über Ihren Eintrag! weiterweiter
Lust auf mehr Eindrücke von unseren Veranstaltungen? Hier geht es zu unseren Fotos & Videos!weiterweiter
Alles ist festlich dekoriert, die ersten Gäste treffen ein...steht da nicht ein Mann mit einem Stierkopf?weiterweiter
Wie verläuft so ein Abend genau? Gibt es einen Dresscode? Die Antworten auf die wichtigsten Fragen!weiterweiter
Home Stücke Gästerollen Presse Team Netzwerk AGB Impressum Ticket-Hotline: +49 8382 999 40 99 info@zimtundzyankali.de